Aufregendes Wochenende für die U7

Los ging es am Freitag:
Unter Flutlicht spielte die U7 des EHC80 Nürnberg in einem Freundschaftsspiel in Pegnitz gegen die dort heimische U7.

Den ganzen Freitag fieberten die kleinen Tiger dem Abend entgegen und hofften, dass der Wettergott auch ein Eishockeyfan ist.
Und scheinbar war er es! Eine kleine Regendusche gab es zwar, aber ansonsten perfekte Bedingungen für 1 1/2 Stunden Eiszeit unter freiem Himmel

.

Pünktlich 17.15 Uhr betraten die Spieler des EV Pegnitz und des EHC80 Nürnberg das frisch preparierte Eis.
Zum Beginn stand ein gemeinsames Warm up auf dem Programm, bevor es dann zum Kräftemessen kam. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, mit großer Begeisterung und hohem Einsatz.

Gekrönt wurde der tolle Abend mit einer Runde Pizza in der Mannschaftskabine. Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren für das tolle Event.

Nach einem regenerativem Samstag, stand am Sonntag pünktlich 7.00 Uhr der Bus zum Turnier nach Passau vor der Arena.
Alle Kinder waren ziemlich aufgeregt, denn es war die erste gemeinsame Fahrt im Mannschaftsbus. Man konnte die Freude der Kinder förmlich von den Augen ablesen! Der Bus war bis auf den letzten Platz mit Spielern, Trainern, Betreuern und Fans belegt!

Nach der knapp 3 stündigen Fahrt ging es umgehend zum Aufwärmen.

Auf dem Eis traf die Mannschaft aus Nürnberg als erstes auf den Deggendorfer SC. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte des Spiels, konnten die Nürnberger ihr gesamtes Können abrufen und das Spiel für sich entscheiden.

Danach mussten die Nürnberger gegen den Gastgeber aus Passau ran.
Der EHF Passau Black Hawks war in diesem Spiel hochmotiviert und drückte die Nürnberger von Beginn an immer wieder in die Nürnberger Hälfte zurück. Nach Chancen auf beiden Seiten hatte Passau das Torglück jedoch auf seiner Seite.

Gegen den EV Regensburg fanden die Nürnberger schnell zur gewohnten Stärke zurück und konnten die mitgereisten Fans lautstark Jubeln lassen.

Wir bedanken uns Recht herzlich beim EHF Passau Black Hawks für das gelungene Turnier.

Insgesamt ein aufregendes Eishockey-Wochenende!

Rene Ritter