Junioren besiegen Ravensburg mit 7:2

Ein besonders starkes erstes Drittel, ein Hattrick von Lukas Ribarik und ein sehr gut aufgelegter Kapitän Paul Schuster verringern den Abstand auf die ersten drei Teams in der Tabelle und besiegen Ravensburg (mit einer geschlossenen Teamleistung) deutlich und kompromisslos mit 7:2.

Die ersten sechs Minuten verliefen relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften suchten den Weg in die Partie. Zuerst gelang das den Nürnberger Junioren, die durch Robin Billinger in Führung gingen. Gute Vorarbeit leisteten hierbei Kapitän Paul Schuster und Lukas Ribarik, der im weiteren Verlauf des Spiels eine sehr wichtige Rolle trägt. Nur wenige Sekunden nach dem Führungstreffer legte Ribarik nach. Doch das war noch nicht alles: Noch vor Ablauf der zehnten Spielminute erhöhte Lukas Ribarik, diesmal auf Zuspiel von Robin Billinger, auf 3:0. Zu diesem Zeitpunkt hat der Nürnberger Stürmer bereits drei Punkte gesammelt. In der fünfzehnten Spielminute schien das Duell nur noch einseitig zu verlaufen. Das verwertete Kapitän Paul Schuster kurzerhand zum 4:0, dem Zwischenstand nach zwanzig Minuten.

Im Mittelabschnitt waren vier Minuten gespielt, als Lukas Ribarik seinen Hattrick (und damit vierten Scorerpunkt) vollendete. Nürnberg führte deutlich mit 5:0 und nahm den Fuß vom effektiven Gaspedal. Eric Bergen und Matteo Miller korrigierten zwischenzeitlich auf 5:2, ehe erneut Paul Schuster zuschlug (und damit seinen dritten Scorerpunkt verbuchen konnte) und auf 6:2 erhöhte. Jason Wallner beendete die Partie drei Minuten vor Schluss mit seinem Treffer zum 7:2, dem Endstand des Spiels.