Liebe EHC´ler und Freunde des Eishockeysports,
es ist nicht leicht im Augenblick die richtigen Worte für die ausgesprochen schwierige Situation zu finden. Trotzdem möchte ich mich im Namen des Vorstandes auf diesem Wege  an Euch wenden.
Ganz an den Anfang möchte ich unseren herzlichsten Dank an alle Aktiven, Trainer und Betreuer für ihr außergewöhnliches, zumeist ehrenamtliches Engagement in der Umsetzung der vorgegebenen Hygienekonzepte stellen.
Nur dadurch konnten wir die letzten Wochen ziemlich unbeschadet überstehen und hatten keine größeren Komplikationen. Wir konnten unser Training halbwegs durchführen und auch der Spielbetrieb war sogar mit den Eltern als Zuschauer möglich. Daß es unter Normalbedingungen mehr Spaß gemacht hätte ist natürlich klar, aber ich finde wir haben bisher das Beste aus der Situation gemacht.
Jetzt bleibt zu hoffen, daß die für November festegelegten Einschränkungen zu dem Erfolg führen, den wir uns alle wünschen und wir möglichst früh wieder weitermachen können. Es bleibt einfach abzuwarten was kommt.
Unsere Jahreshauptversammlung am 18.11.2020 wird vorraussichtlich nicht stattfinden können und dann bis auf Weiteres verschoben. Dazu werden wir euch noch gesondert informieren. Wir haben ja mit der Neufassung unserer Satzung und den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes einiges umzusetzen .
Besonders unglücklich ist, daß wir in 2020 eigentlich unser 40jähriges Bestehen zusammen groß  feiern wollten, was leider ebenfalls nicht möglich ist – aufgeschoben ist  natürlich nicht aufgehoben. Wir arbeiten aktuell an einem Jubiläumsheft, das hoffentlich noch in diesem Jahr herauskommen kann. Trotz der heute verfügbaren Technik ein nicht ganz so einfaches Unterfangen unter diesen Bedingungen.
Es gibt natürlich auch wirklich Positives zu vermelden.
Sportlich besonders  hervorzuheben ist der Aufstieg unserer U 17 in die DNL 1, in der es sportlich bisher sehr gut läuft – weiter so Jungs !!. Ein wirklich großer Erfolg für unser Gesamtkonzept Schritt für Schritt in allen Altersklassen nach vorne zu kommen. Daß wir beim EHC hervorragende Arbeit leisten wird mehr und mehr über unsere Region hinaus wahrgenommen. Wir konnten erstmals den Förderpreis “Grünes Band” der Commerzbank und des DOSB
(Deutscher Olympischer Sport Bund), dotiert mit € 5000.- ,  für unsere herausragende Nachwuchsarbeit gewinnen. Vielen Dank auch hier allen Beteiligten für ihre engagierte und kompetente Arbeit.
Neben dem für jeden sichtbaren aktuell komplizierten Tagesgeschäft sind wir natürlich auch im Hintergrund aktiv.
Die Auftritte auf der Homepage und in den sozialen Medien sollen optimiert werden, um unsere Aussenwirkung noch weiter zu verbessern. Wir haben ja durchaus was zu bieten, was wie ich finde viel zu wenig nach aussen getragen wird.  Auch unsere interne Kommunikation wollen wir natürlich weiter verbessern. Der Newsletter ist ja bereits gut angelaufen. Hier gleich eine Bitte an alle, deren Email Adressen wir noch nicht haben. Einfach eine Mail an die  Geschäftsstelle schicken mit den persönlichen Kontaktdaten.
In unserem Gesamtkonzept spielt natürlich auch die schulische Ausbildung unserer Spieler eine wichtige Rolle. Nicht ganz leicht war es für heuer wieder den gebundenen Ganztag für die 7. Klasse Realschule für uns zu bekommen. Gott sei Dank sind wir bei der Stadt doch noch auf offene Ohren gestoßen. Die Gespräche mit der Stadt für das Schuljahr 21/22 sollen noch heuer beginnen, um für alle Seiten Planungssicherheit zu haben.
Wir werden trotz der widrigen Umstände weiterhin am Puck bleiben und alles dafür tun, daß wir schnellstmöglich wieder in den Trainings- und Spielbetrieb zurückkommen. Es ist naturgemäß unser Hauptanliegen und auch unsere Hauptaufgabe Aktiven aller Altersstufen wieder die Möglichkeit zu geben regelmäßig zu trainieren und sich im Wettkampf zu messen. Sport in all seinen Facetten steht wie wir alle wissen sowohl für Lebensfreude als auch für Gesundheit und dies besonders in der Gemeinschaft des Vereins.
Auf wesentliche Dinge haben wir aktuell leider keinen direkten Einfluss, sondern müssen weiter auf Sicht fahren und das Beste aus der Situation machen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.
Nur wenn wir zusammenstehen werden wir gut über diese Zeit kommen und vielleicht sogar gestärkt daraus hevorgehen.
Bitte haltet euch im Privaten und natürlich in der Arena an die Regeln, um so bald wie möglich wieder mit unserem geliebten Eishockeysport weitermachen zu können.
Bleibt gesund !!
Euer
Dr. Thomas Hirn
im Namen des gesamten EHC 80 Vorstandes