U7 ließ nichts anbrennen in Regensburg

Bei frühlingshaften Wetter machte sich unsere U7 am Samstag, 01.02.2020, auf den Weg zum BEV-Turnier nach Regensburg.
Neben dem Gastgeber sollten sie heute dort auf den ERSC Amberg und den VER Selb treffen.

Leider musste unser Trainer Markus wieder auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichten. Erfreulicherweise konnte unser vom Gips befreiter Spieler wieder zur Mannschaft dazustoßen.

Im ersten Spiel musste unsere U7 gegen Amberg ran. Unsere Young Ice Tigers zeigten ihr Können über die gesamte Spieldauer. Reihe für Reihe setzte sich unsere U7 im gegnerischen Drittel fest. Nürnberg konnte einen Sieg einfahren.

Danach wollte Regensburg vor heimischer Kulisse eine Revanche für das vergangene Turnierwochenende. Nürnberg konnte besser ins Spiel starten und dominierte das Spiel in den ersten Minuten. Regensburg setzte nach und konterte erfolgreich. Den Zuschauern bot sich ein spannendes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Zum Schluss musste sich der Gastgeber knapp unsere U7 geschlagen geben.

Im letzten Spiel gab es wieder ein Kräftemessen zwischen Wölfen und Tigern.
Nürnberg zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dank großem Kampfgeist bis zum Schluss konnten unsere Tiger auch im letzten Spiel des Tages gewinnen.

Vielen Dank an den EV Regensburg für das tolle Turnier.

Ein herzlicher Dank gilt auch unserem Trainer und Betreuerteam sowie den mitgereisten Fans!

René Ritter