Unsere U9 konnte mit viel Engagement von Eltern und Sponsoren vom 30.4. bis 1.5.2022 am 4. U9 GASAG Cup in Berlin teilnehmen.

Am Freitag trafen wir uns direkt nach Schulschluss an der Arena Nürnberger Versicherung. Die Mannschaft machte sich gemeinsam im Bus auf den Weg in die Hauptstadt. Sollte unserem Busfahrer Peter zu diesem Zeitpunkt das Reiseziel noch nicht bekannt gewesen sein, so war dies spätestens nach den lautstarken Fangesängen im Bus eindeutig klar: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Besonders freute sich unsere Mannschaft darüber, dass die Kooperation mit den Young  Alligators Höchstadt gelebt wurde und wir zwei Gastspieler in unseren Reihen begrüßen durften.

Das Teilnehmerfeld war hochkarätig. In Gruppe B sollten wir auf die Gastgeber EHC Eisbären Juniors Berlin II, Hannover Young Indians/Wedemark Scorpions, RT Bad Nauheim und die Young Kassel Huskies treffen.

In Gruppe A trafen EHC Eisbären Juniors Berlin I, Chemnitz Crashers, Frankfurter Löwen Nachwuchs, Germering Wanderes und ESV Kaufbeuren aufeinander.

Gespielt wurde in der Vorrunde jeweils 2 mal 15 Minuten, wobei jede Halbzeit einzeln gewertet wurde.

Nachdem die Kabine am Samstagmorgen im Wellblechpalast bezogen wurde, mussten wir im ersten Spiel gegen Hannover antreten. Wie immer starteten wir etwas verhalten in das Turnier, konnten am Ende jedoch beide Spiele für uns entscheiden.

Danach trafen wir auf Bad Nauheim. Wir taten uns etwas schwer und konnten Chancen nicht verwandeln. In beiden Partien mussten wir uns geschlagen geben.

In den danach folgenden Spielen gegen Kassel und den Gastgeber konnten wir unsere Leistungen wieder gut abrufen. Das Zusammenspiel funktionierte gut, so dass viele Torchancen herausgearbeitet werden konnten. Da wir unsere Chancen auch viel besser nutzten, die Abwehr und Tormänner eine gute Leistung zeigten, konnten wir diese 4 Spiele für uns entscheiden.

Damit beendeten wir den Spieltag erfolgreich und zogen als Gruppenzweiter in die Hauptrunde ein.

Nach einem erfolgreichen ersten Spieltag machten wir uns gemeinsam im Bus auf den Weg in die Berliner Innenstadt. Vorbei am Berliner Fernsehturm und der Museumsinsel führte unser Weg zum Brandenburger Tor.

Nun hieß es, schnell zurück ins Hotel, wo das gemeinsame Abendessen auf uns wartete, bevor wir hundemüde in die Betten fielen.

Sonntagmorgen war die Laune im Bus gut und wir starteten in den zweiten Turniertag. Wir trafen auf unsere alten Bekannten aus Kaufbeuren und deren Motivation war enorm hoch. Eine Revanche für das Turnier in Freiburg sollte offenbar her.

Mit einem Sieg gegen Kaufbeuren machten wir unseren Einzug ins Halbfinale klar.

Dort wartet der Gastgeber EHC Eisbären Juniors Berlin I auf uns. Das Spiel war von Anfang an enorm temporeich und beide Mannschaften zeigten sich kämpferisch. Mit geschlossener Mannschaftsleistung konnten wir den Sieg einfahren. Die Freude bei uns war enorm, denn nun hieß es: Finale!

Dort trafen wir nochmals auf die Hannover Young Indians/Wedemark Scorpions. Parallel spielten die EHC Eisbären Juniors Berlin I gegen Bad Nauheim um Platz 3 und 4.

Unser Trainer hat die Mannschaft gut vorbereitet und in der Kabine eingeschworen. Die Mannschaft spielte konzentriert mit energischem Drang zum gegnerischen Tor. Nach einer kräftezehrenden Partie konnten wir uns über den Sieg freuen.

Wir bedanken uns bei den Gastgebern EHC Eisbären Juniors Berlin für die gute Organisation des Turniers.

Besonders großer Dank geht an die teilnehmenden Eltern sowie an unsere Sponsoren:

– das Kfz-Sachverständigenbüro me. Eugen Schäfer https://schaefer-sv.com/

– Salon Abschnitt https://www.salonabschnitt.de/

– die Steuerkanzlei Tomanek https://www.tomanek-steuerkanzlei.de/

– die Kanzlei Kallenbach https://kanzlei-kallenbach.de/

welche die Teilnahme am Turnier außerhalb der Saison ermöglicht haben.

Vielen Dank auch an unseren Trainer sowie alle Betreuer am und neben dem Eis.