Am Samstag, den 25.01.2020, machte sich unsere U7 auf den Weg nach Selb zum BEV Turnier. Neben den Gastgebern waren Amberg und Regensburg vertreten.

Aufgrund einiger Krankheitsfälle, konnte Trainer Markus Witt bei diesem Turnier nur mit drei Reihen antreten. Motiviert von den guten Wünschen ihrer daheimgebliebenen Mannschaftskollegen starteten die Nürnberger ins Turnier.

Im ersten Spiel mussten unsere Young Ice Tigers gegen den aus anderen Turnieren bereits bekannten starken Gegner Regensburg ihr Können beweisen. Von Beginn an agierte unsere U7 mit einem druckvollen und dominanten Spiel. Durch schnelle und clevere Wechsel hat es unsere U7 geschafft das Spiel bis zur letzten Sekunde im Griff zu haben.

Mit dieser taktischen Einstellung ging es nach kurzer Pause in das zweite Spiel gegen Amberg. Für unsere Nürnberger war es das erste Aufeinandertreffen mit den Ambergern.
Nürnberg konnte an die gute Leistung aus dem ersten Spiel nahtlos anknüpfen. Gutes Kombinationsspiel und schnelle Pässe sowie eine defensiv überragende Leistung verhalfen Nürnberg zum Sieg.

Im letzten Spiel des Tages traten die Nürnberger dann gegen den Gastgeber Selb an. Vor heimischem Publikum wollten die Wölfe unsere Tiger bezwingen. In einem hart umkämpften Spiel haben die Nürnberger erneut durch gutes Positionsspiel und effektive Chancenverwertung die Führung übernommen. Am Ende mussten sich die Wölfe geschlagen geben.

Wir bedanken uns beim Gastgeber Selb für das gelungene Turnier.

Ein herzliches Dankeschön gilt sowohl dem Trainer als auch Betreuerteam sowie den mitgereisten Fans.

In der kommenden Woche machen wir uns auf den Weg nach Regensburg. Wir wünschen unseren erkrankten Young Ice Tigers gute Besserung und hoffen, dass alle bis zum nächsten Turnier wieder topfit sind.
Unseren verletzten Spielern drücken wir fest die Daumen, dass sie auch bald wieder zur Mannschaft dazustoßen können.

René Ritter